Neuigkeiten

02.06.2020, 11:09 Uhr

Wirtschaft neu einschätzen

Nach Einschätzung des MIT Kreisverband Coesfeld werden die Hauptauswirkungen der Corona-Krise auf die mittelständische Wirtschaftsstruktur erst mit Verzögerung eintreten.

Zur richtigen Einschätzung und Bewertung der Wirtschaftskraft einer Region helfen in der Krise keine rückwärtsgewandten Kriterien, wie etwa die Arbeitslosenquote. Es werden nach vorne gerichtete Bewertungsgrößten, z.B. Anpassungsfähigkeit der Geschäftsmodelle, Innovationskraft und Flexibilität, benötigt, um bewerten zu können, welche Chancen und welche Unterstützungsbedarfe es gibt. 

Insgesamt gilt es die Innovationsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen zu stärken und mehr Raum für eigene Entwicklungen und neue Geschäftsmodelle zu geben, etwa durch steuerliche Begünstigungen von Innovationsvorhaben und die Kooperation in Netzwerken.

Bei der Unterstützung und Rettung von Unternehmen muss darauf geachtet werden, dass die Aussage „Der Staat muss sich bei der Rettung von Unternehmen auf die konzentrieren, die bis zum Beginn der Krise gesund und erfolgreich waren“ nicht dazu führt, dass die vielen Unternehmen, welche mit einem wirtschaftlichen Auf und Ab seit Jahren trotzdem diese angespannten Phasen durchlaufen ohne zu scheitern, plötzlich als „vorher schon schwach“ bewertet werden. Ungeklärt ist in diesem Zusammenhang auch, wer eine solche Entscheidung über das Ja oder Nein zu einer Unterstützung trifft und welche Kriterien hierbei zugrunde gelegt werden.

Nach Auffassung des MIT Kreisverbandes Coesfeld sollte die Verhinderung von Bereinigungseffekten, wie der Abbau von Überkapazitäten auf Staatskosten, von großen Unternehmen und Konzernen im Vordergrund stehen und fordert daher die Entwicklung eines Stresstests für Konzerne, ähnlich dem der für die Banken.

Die jetzige Krise birgt eine große Chance für Mittelständler weg von der „Immer mehr, Immer mehr“ Mentalität der globalen Konzerne zu kommen, einen Gang herunterzuschalten und sich auf qualitatives Wachstum zu konzentrieren. Eine Ausrichtung, die unseren überwiegend familiengeführten Unternehmen entspricht.

Wir müssen die Krise als Innovationstreiber nutzen und für innovative Mittelständler sowie Start-ups Rahmenbedingungen und Plattformen schaffen – ohne die Ängste um Rückforderung von bewilligten Hilfen oder zu kurzen Bewertungszeiträumen und Tilgungszeiträumen -, die es ermöglichen gemeinsam Innovationen zu entwickeln und umzusetzen.

So schaffen wir gemeinsam den Weg aus der Krise in eine veränderte aber wirtschaftlich und gesellschaftlich positive Zukunft.